AKTUELL

AFLAME AND UNAFRAID

Wiederaufnahme im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

www.16tage.ch

 

Sa. 25. November 2023, nachmittags

in den Strassen von Basel

Details tbc

 

So. 3. Dezember 2023, 17h

Neues Kino Basel

Eröffnung des Filmfestivals FRAUENSTARK

 

 

AFLAME AND UNAFRAID

Lieder der Fimmene! im Dialog mit Texten von Poet*innen und Aktivist*innen

 

Inspiriert von Texten mutiger Lyrikerinnen wie Warsan Shire, May Ayim, Hilde Domin, Amanda Gorman, Nayyirah Waheed oder Rose Ausländer halten die sieben Stimmen der Fimmene! inne: Wo berühren sich schlichte Volkslieder und kämpferische Poesie? Wo sind Wort und Gesang fähig, Verletzlichkeit, Zuversicht und Transformation hörbar zu machen? Aus dem unermüdlichen Appell der Gedichte und ihrer Verfasserinnen entsteht ein neuer Blick, ein Umsteigen in Richtung Hoffnung.

 

Stimmen // Serena Dankwa, Simone Meier, Dorothea Mildenberger, Odilia Mußler, Abélia Nordmann, Fabienne Rotzetter, Annatina Stalder

Konzept // Abélia Nordmann, Odilia Mußler, Serena Dankwa 

 

Um in unseren Emailverteiler aufgenommen zu werden: Email an info@fimmene.ch

 

 

 

Konzept // Abélia Nordmann, Odilia Mußler, Serena Dankwa 

Kamera // Michael Theus, Robert Bilic

Schnitt // Annatina Stalder

Tonmischung // Thomas Rechberger

Fotos vom 29.4.2023 im H95 in Basel


FIMMENE! // Sieben Stimmen singen für Frauen aus aller Welt, für Frauenrechte und für Menschlichkeit. FIMMENE! kommen dorthin, wo die Stimmen von Frauen gestärkt werden und gehört werden sollen.


Galerie zu Konzerten der FIMMENE! von 2018 bis 2023

Fimmene!

“Wir haben Stimmen, die gehört werden können – andere nicht!” – Frau sein in der Gesellschaft und die Sehnsucht danach, dass sich vieles ändert: FIMMENE! arbeitet mit Liedern und Texten von bekannten und unbekannten Schriftsteller*innen, Komponist*innen und Aktivist*innen aus allen Teilen der Welt. Als bewusst nicht rein professionelles Vokalensemble, das seine Qualität und Kompetenz aus der Diversität und Vielsprachigkeit seiner Sängerinnen schöpft, bündelt es die stimmliche Kraft und die kulturellen und beruflichen  Hintergründe seiner momentan sieben unterschiedlichen Mitglieder; der Name FIMMENE! stammt aus einem süditalienischen Arbeiterinnenlied und bedeutet “Frauen”.

 

Die FIMMENE! sind Serena Dankwa, Simone Meier, Dorothea Mildenberger, Odilia Mußler, 

Abélia Nordmann, Annatina Stalder, Fabienne Rotzetter.

 

Mit dabei waren bis Ende 2022 Lea Steinle und Gizem Şimşek Schwarz.


DIE WEBERINNEN

Ein szenisches Konzert // Eigenproduktion der Fimmene!

2020 - 2022 

 

Neun Frauen*, neun Reisende, neun Menschen betreten den Raum; aus der Stille und dem Geräusch ihrer Schritte entsteht ein Ton. Sie stellen ihre Koffer ab und bauen zwischen sich und dem Publikum einen unsichtbaren Webstuhl – aus Liedern und Weisen von Arbeiterinnen und Aktivistinnen aus allen Teilen der Welt werden DIE WEBERINNEN zum Sprachrohr derer, deren Stimmen gestärkt und gehört werden sollen.

 

Unsere Realität ist untrennbar verstrickt mit dem Leben derer, die auf anderen Kontinenten in Fabriken und Dörfern Stoff herstellen – unter ganz unterschiedlichen Lebens- und Arbeitsbedingungen. Mit italienischen, bulgarischen, georgischen, armenischen, türkischen, kurdischen, arabischen, hebräischen, jiddischen, bengalischen, spanischen und afroamerikanischen work songs und Textfragmenten von Frauen*, die die für uns so wichtigen Kleider und Alltagsgewebe produzieren und gleichzeitig als Mütter, Schwestern und Töchter Tag für Tag für ihre Rechte kämpfen müssen, schärft FIMMENE! das Bewusstsein: für die Dringlichkeit der Veränderung, für den Ruf nach Gleichstellung und Gleichberechtigung, für das Band, das alle Menschen verbindet. Und so entsteht mit dieser szenisch-musikalischen Stückentwicklung ein klangliches Geflecht, in dem sich Stimmen und Körper dicht und ehrlich in Liedern und Gedichten zu einem szenischen Konzert, einem gesungenen Bühnenstück verweben. 

 

Regie und Konzept: Abélia Nordmann und Dorothea Mildenberger

Trailer zur Produktion "Die Weberinnen"

 

Kamera // Lucas Vidensky

Schnitt // Annatina Stalder

Tonmischung // Thomas Rechberger

Bildergalerie zu "Die Weberinnen"

Zürich und Bern, 1. und 2. Juli 2021 // Fotos © Lesia Kordonets

Hörproben und Videos aus der Produktion "Die Weberinnen"


ARCHIV

Fr. 28. April 2023, 20h30

Sa. 29. April 2023, 20h30

H95 Raum für Kultur

AFLAME AND UNAFRAID

Lieder der Fimmene! im Dialog mit Texten von Poet*innen und Aktivist*innen

 

Mi. 14.09.2022, 18h

Konzertreihe "Umsteigen" in der Theodorskirche Basel

AFLAME AND UNAFRAID (Vorpremiere)

Lieder der Fimmene! im Dialog mit Texten von Poet*innen und Aktivist*innen

 

Sa. 23. April 2022, 17h und 18h30

So. 24. April 2022, 16h und 17h30

"An Invitation not to disappear" im Rahmen des Festivals Wildchwuchs Unterwegs

 

Do. 17. Februar 2022, 19h

DIE WEBERINNEN

im Loom Basel

 

Fr. 2. Juli 2021, 19h45

DIE WEBERINNEN

Lesbischwultransqueeres TORTENESSEN

Wagenplatz Bethlehem, Bern

 

Do. 1. Juli 2021, 19h30

DIE WEBERINNEN

Kulturhaus HELFEREI ZÜRICH

 

Fr. 28. Mai 2021, 20h

DIE WEBERINNEN

Frauenraum der REITSCHULE BERN

 

Fr. 23. Oktober 2020, 20h

Sa. 24. Oktober 2020, 17h und 20h

DIE WEBERINNEN

im H95 RAUM FÜR KULTUR BASEL

 

Fr. 16. Oktober 2020, 19h30 // öffentlich

WILDWUCHS UNTERWEGS: NOTWENDIGE GESCHICHTEN

Stimmen der FIMMENE! singen zu Texten von Mariann Bühler und Ivona Brdjanovic

Markthalle Basel

 

So. 6. September 2020, 10h // öffentlich

Jubiläumsgottesdienst

30 Jahre ökumenische Frauengottesdienste Aarau

 

Fr. 13. Dezember 2019, 20h // öffentlich

Freundschaftsabend auf queerer Bühne

mit Les Reines Prochaines u. a.

Humbug Basel

 

So. 18. August 2019, 11h // öffentlich

Sonntagsmatinee

in den Merian-Gärten Brüglingen

 

Do. 27. Juni 2019, 20h // intern

FIZ Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration

Walcheturm, Zürich

 

Do. 6. Juni 2019 // privat

Für die Regisseurin Dalit Bloch

Raum Gelber Wolf, Basel

 

Fr. 10. Mai 2019, 18h // öffentlich

Vernissage von ÖKO-JOB

Klybeckstrasse 84, Basel

 

So. 28. April 2019, ab 10h30 // öffentlich

Eröffnung des Geburtshauses Matthea

Klybeckstrasse 64, Basel

 

Fr. 26. April 2019 // intern

Geburtshaus Matthea

 

Do. 13. Dezember 2018, 20 Uhr // öffentlich

Konzert für die Frauen-Oase Basel

Brockenstube Glubos

 

Do. 6. Dezember 2018, 20 Uhr // öffentlich

Werkhof 102, Bern

im Rahmen der Kampagne 16 Tage gegen Gewalt an Frauen*

 

So. 26. August 2018, 11h // öffentlich

Sonntagsmatinee

in den Merian-Gärten Brüglingen